2 Follower
25 Ich folge
rassi

rassi

schöne Geschichte aus der Sicht von zwei Personen

Die Sonnenschwestern: Roman - Tracy Rees

London 2006:
Die fast 40-jährige Nora hat keine Ahnung wer sie ist. Warum weiß sie so gut wie nichts über ihre Familiengeschichte? Spontan kündigt sie Job und Wohnung, lässt alles hinter sich und reist nach Tenby, einem kleinen Ort im Süden von Wales, um sich auf die Spuren ihrer Familie zu begeben.

Tenby, 1956:
Jedes Jahr verbringt Chloe ihre Ferien im Süden von Wales. An ihrer Seite ist stets ihr Sandkastenfreund LLew, ein kluger Junge aus armen Verhältnissen, der heimlich in Chloe verliebt ist. Doch ein dramatischer Vorfall bringt die beiden auseinander. Sie sehen sich nie wieder, vergessen können sie sich nicht. 50 Jahre später findet Nora in dem idyllischen Ort nicht nur ihren eigenen Frieden, sondern auch eine altes Familiengeheimnis, das nun endlich gelöst werden kann.

Ich mag Geschichten sehr gerne, die mit Zeitsprüngen geschrieben sind und aus der Sicht von zwei Personen erzählt sind. Hier erzählen abwechselnd Nora und Chloe. Von Seite zu Seite fügen sich die Puzzlestücke zusammen, bis ein Ganzes entsteht.

Was mir immer sehr wichtig ist, dass auch das Ende nachvollziehbar und lückenlos ist - hier konnte meine Erwartung erfüllt werden.
Eine schöne gefühlvolle Geschichte mit einem guten Ende - ich war sehr gefesselt und kann das Buch weiterempfehlen.